Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahren Sie mehr in unseren Datenschutz-Richtlinien.

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | 
  • +55 19 3579-7669 | 
  • & +55 19 9 8812-8888
Unser Blog

Nehmen Sie sich etwas Zeit zum lesen

(1 Vote)

Unternehmensvertretung in Brasilien

Die Ausrichtung ist wichtig!

Brasilianer legen sehr großen Wert auf einen lokalen Ansprechpartner. Im Bereich von Investitionsgütern ist dies sehr wichtig; im Bereich von Produktionsgütern und Konsumgütern nicht wegzudenken. Dies hat Erstens einen kulturellen und Zweitens einen praktischen Hintergrund.

Der kulturelle Hintergrund ist, dass Geschäfte mit brasilianischen Unternehmen oft aufgrund persönlicher Beziehungen abgeschlossen werden. Preis, Qualität und Konditionen sind ausgesprochen wichtig, jedoch ohne sehr gute persönliche Kontakte zum Unternehmer oder zur Geschäftsleitung ist ein positiver Geschäftsabschluss nahezu ausgeschlossen.

Zum Zweiten stellt ein lokaler Ansprechpartner einen gewissen Sicherheitsfaktor gegenüber brasilianischen Unternehmen dar, speziell dann, wenn es zu Reklamationen oder Rückfragen kommen sollte.

Vor diesem Hintergrund gibt es drei Optionen, die ausländischen Unternehmen in Brasilien zur Verfügung stehen:

Zweigniederlassung / Tochtergesellschaft

Eine der sicherlich kostenintensivsten Möglichkeit, ist die Gründung einer eigenen Niederlassung oder einer Tochtergesellschaft in Brasilien. Jedoch bietet deren Gründung auch einiges an Vorteilen, wie z. B. der Schutz von Betriebsgeheimnissen, Informationen und Dokumenten, sowie der eigene Einfluss und die Kontrolle auf Personal, Finanzen und Unternehmensstrategie.
Die Eröffnung eigener Büros für Vertrieb und Service ist eine der Optionen, die viele Unternehmen wählen. Eine eigene Produktion muss entsprechend des Produktes im Sinne von Kosten, Import und Vermarktung etc. genauestens abgewogen werden.

Die Eröffnung einer Niederlassung bzw. Tochtergesellschaft in Brasilien unterscheidet sich grundsätzlich nicht viel von dem, was Sie kennen, dennoch werden Sie im Laufe des Prozesses mit vielen Problemen konfrontiert. Unterschiede in Kultur, Sprache und Bürokratie sind nur einige der Herausforderungen.

Wir beraten Sie u. a. in unternehmerischen und steuerlichen Angelegenheiten und unterstützen Sie, mit einer gut geplanten Strategie, Ihr Produkt auf dem brasilianischen Markt zu etablieren. Außerdem erhalten Sie von uns Unterstützung zu Vertragsgestaltungen, sowie bei der Auswahl des richtigen Standorts, Mietverträgen und der Auswahl von Personal etc.

Distributoren / Repräsentanten

In Abhängigkeit Ihres Produktes oder Dienstleistung ist sicherlich eine gute Möglichkeit die Zusammenarbeit mit einem Distributor oder Repräsentanten, was wohl auch die günstigste Variante für Ihr Unternehmen darstellt. Oft gibt es lang gewachsene Strukturen, worauf Sie bzw. Ihr brasilianischer Partner bezüglich Ihres Produktes oder Dienstleistung zurückgreifen kann.
Aufgrund des nicht unerheblichen Aufwandes, gerade in der Anfangszeit, ist es nicht unüblich, dass viele Repräsentanten für die ersten 6 bis 12 Monate einen Kostenzuschuss („Ajuda de custos“) verlangen.
Brasilien bietet eine Vielzahl von interessierten, sehr fähigen, Distributoren und Repräsentanten, die sich meist auf bestimmte Industriezweige spezialisiert haben.

Je nach Produkt erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen eine erfolgsversprechende Verkaufsstrategie. Außerdem unterstützen wir Sie bei der Suche, Befragung und Auswahl des richtigen Partners in Brasilien, sowie bei Verhandlungen und Vertragsangelegenheiten.

Joint-Venture-Partnerschaften

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum sich Unternehmen zu einem Joint Venture entschließen. So wird zum Beispiel das unternehmerische Risiko auf mehrere Unternehmen aufgeteilt, Kapitalbedarf wird reduziert und die Ressourcen der einzelnen Partner wie Marktkenntnis, Marktpositionierung, Fachwissen oder Produktionsstätten können optimal genutzt werden. Die Stärken der Unternehmen werden gebündelt, wodurch Synergieeffekte entstehen und Produkte und Dienstleistungen können von Wettbewerbsvorteilen profitieren.

Da ein Joint Venture allerdings auch einige Nachteile bieten kann, sollte solch eine Partnerschaft genauestens abgewogen werden. Die Partner sollten klare und unmissverständliche Absprachen treffen, die vertraglich genauestens definiert werden müssen.

VALIA Consulting berät und unterstützt Sie bei der Auswahl Ihres brasilianischen Partners. Außerdem helfen wir Ihnen bei der Auswahl der richtigen Anwaltskanzlei, die über entsprechende Erfahrung verfügen, um die rechtlichen und bürokratischen Aspekte zu klären.

Read 294 times

Suchen